Was ist mein Idealgewicht? - Persönlicher BMI und optimales Körpergewicht

Berechnung des Body-Mass-Index (BMI)

  • Die Formel zur Berechnung des Body-Mass-Index (BMI) lautet BMI = m/l². Dabei bedeutet m das Körpergewicht in Kilogramm und l die Körpergröße in Metern. Der Body-Mass-Index wird also aus dem Quotienten des Körpergewichts und dem Quadrat der Körpergröße einer Person berechnet.
  • Bei einem Mann mit 120kg Körpergewicht und einer Größe von 1,96m würde der BMI demnach etwa 31,24 betragen. Eine Frau mit einem Gewicht von 60kg und einer Größe von 1,69cm hat einen BMI von ca. 21,01.
  • Grundsätzlich kann man die Ergebnisse aus der BMI-Berechnung folgendermaßen interpretieren:
    krankhaft untergewichtig BMI kleiner als 16,0
    untergewichtig BMI 16,0-17,0
    leicht untergewichtig BMI 17,0-18,5
    normales Gewicht BMI 18,5-25,0
    tendenziell übergewichtig BMI 25,0-30,0
    leicht übergewichtig BMI 30,0-35,0
    übergewichtig BMI 35,0-40,0
    krankhaft übergewichtig BMI größer als 40,0

Kritik am BMI und Abweichungen von der Norm

  • Der Body-Mass-Index wird als Kennzahl für das Körpergewicht und die Gesundheit einer Person häufig kritisiert, da die Formel der Komplexität dieser Aussage nicht in vollem Umfang Rechnung trägt. Die Formel ist sehr simpel und zieht lediglich die Körpergröße und das Körpergewicht in Betracht.
  • Weitere äußerst relevante Faktoren für ein urteil über Unter- oder Übergewichtigkeit eines Menschen sind das Geschlecht, der Körperfettanteil, die Proportionen, die Muskulatur und das Alter der jeweiligen Person.
  • Der BMI ist daher ein durchschnittlich geeignetes Mittel, um valide Aussagen über das eigene Gewicht und die Gesundheit treffen zu können. Man sollte in jedem Fall auch den Körperfettanteil und das Geschlecht in die Berechnung einbeziehen.

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema

Beliebte Beiträge