Mit welcher Diät kann man schnell abnehmen?

  • Diät Nr. 1: Futter die Hälfte

    Die "Futter die Hälfte"-Diät ist genau so simpel wie ihr Name. Wenn Sie sich entscheiden sollten, mit Hilfe dieser Diät abzunehmen, müssen Sie schlicht darauf achten, dass Sie ihren täglichen Kalorienkonsum etwa um die Hälfte reduzieren. Auf diese Weise übersteigt der Energieverbrauch ihres Körpers die Kalorien, die Sie zu sich nehmen und Sie nehmen automatisch ab. Diese Diät ist allerdings häufig nicht von Erfolg gekrönt, da sie ein hohes Maß an Disziplin erfordert. Sie können im Grunde genommen essen, was Sie wollen. Sie müssen lediglich darauf achten, dass es nicht zu viel ist bzw. Sie Ihre normalen Portionen um etwa 50% verkleinern.

  • Diät Nr. 2: Die Eiweiß-Diät

    Eiweiß bzw. Protein stellt den Baustein dar, den Ihr Körper braucht, um Zellen und Muskeln aufzubauen. In der Regel besteht eine Mahlzeit vor allem aus Eiweiß, Kohlenhydraten, Fett und Balaststoffen. Das Geheimnis der Eiweiß-Diät ist, dass Sie die Kohlenhydrate beim Essen weglassen. Kohlenhydrate sind die Energiequelle, die Ihrem Körper hilft, sich zu bewegen und zu konzentrieren. Sie sind sozusagen der Treibstoff. Lassen Sie die Kohlenhydrate weg, so verbrennt der Körper automatisch seine Reserven und Sie nehmen ab. Allerdings ist es sehr wichtig, dass Sie die Kohlenhydrate durch Eiweiß ersetzen, da Ihr Körper sonst Muskelmasse statt Fett abbaut, wodurch Sie nicht dauerhaft abnehmen können. Lebensmittel, die viel Eiweiß enthalten sind bspw. Fisch, Fleisch, Eier oder Käse.

  • Diät Nr. 3: Die Salat-Diät

    Bei der Salat-Diät können Sie Ihren Hunger immer stillen. Sie dürfen allerdings nur Salat, also Balaststoffe zu sich nehmen. Dazu zählen vor allem grüner Blattsalat, Tomaten-, Gurken-, Rettich-, Sellerie- oder anderer Rohkostsalat. Obwohl man sie leicht für Salate halten kann, gehören Fleisch-, Nudel-, Kartoffel- oder Eiersalate nicht zu den Salaten, die Sie bei einer Salat-Diät verzehren sollten. Die Salat-Diät ist ideal für Personen, die nicht gerne hungern. Denn Sie können so viel und so oft essen, wie Sie möchten, allerdings nur Salat.

  • Diät Nr. 4: No-Dinner-Diät

    Die No-Dinner-Diät hat eigentlich nur eine Regel: Kein Essen mehr nach 18:00 Uhr. Bei einem Tagesablauf, bei dem Sie gegen 7:00 Uhr oder 8:00 Uhr aufstehen und etwa gegen 22:00 Uhr oder 23:00 Uhr schlafen gehen, trifft diese Regel perfekt zu. Man kann die Regel auch anders formulieren: Nur bis maximal 5 Stunden vor dem schlafen Gehen essen. Die No-Dinner-Diät hat nicht nur den Vorteil, dass Sie ihre normalen Portionsgrößen und Mahlzeiten weiter essen können, sie hilft Ihnen auch in kurzer Zeit viel Fett anzunehmen. Da der Körper nachts im Ruhezustand ist und seinen Energieverbrauch auf das Nötigste herunterfährt, ist es ausgesprochen schlecht, kurz vor dem Schlafen noch etwas zu essen. Die No-Dinner-Diät nutzt die Zeit zwischen 18:00 Uhr und ca. 7:00 Uhr, wenn Sie wieder aufstehen, um ein Maximum an Fett-Reserven zu verbrennen. Das Hungergefühl macht sich demnach auch nur kurz bemerkbar, da Sie die meiste Zeit, in der Sie ohne Nahrung sind, ohnehin schlafen.

Wie man sieht, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Diäten. Da jeder Mensch unterschiedlich ist und einen anderen Tagesablauf sowie Essgewohnheiten hat, sollten Sie sich genau die Diät aussuchen, die auf Sie am besten passt. Eine Kombination der Diäten (bspw. der Eiweiß-Diät und der No-Dinner-Diät) dient dazu, dass Sie noch schneller und effektiver abnehmen können.

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema

Beliebte Beiträge