Bauchmuskeltraining - Schnell abnehmen am Bauch, Bauchmuskeln und Sixpack aufbauen

Bauchmuskeltraining - Mit diesen Trainingsmethoden kommen Sie schnell zum Sixpack

  • Das A und O beim Training - sei es Bauchmuskeln, Oberarme oder Beine - ist die Ausdauer, Kontinuität und die Disziplin. Sie müssen das Training regelmäßig und in gleichen Intervallen durchführen, um entsprechende Ergebnisse zu erzielen. Beim Training gilt wie so oft im Leben: es gibt keine halben Sachen. Entweder Sie trainieren Ihre Bauchmuskeln regelmäßig mit Erfolg oder gar nicht.
  • Trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln am besten täglich mit einem Tag pro Woche Pause. Die Dauer des Trainings sollte nicht unter 5 und nicht über 25 Minuten betragen, da die Bauchmuskeln sonst übersäuern könnten.
  • Achten Sie beim Training Ihrer Bauchmuskeln darauf, dass Sie jede Zone der Muskulatur trainieren. Die Bauchmuskeln bestehen aus mehreren Segmenten, die alle in gleichem Maße trainiert werden sollten.
  • Die Segmente können grob in die oberen, unteren und seitlichen Bauchmuskeln aufgeteilt werden. Ein gleichmäßiges Training aller Segmente ist eine Voraussetzung für einen durch trainierten Waschbrettbauch.
  • Nicht nur das effektiven Muskeltraining der Bauchmuskeln ist wichtig für das Sixpack. Auch Ausdauertraining für die Fettverbrennung gehört zum Trainingsplan, wenn man einen Waschbrettbauch entwickeln möchte.

Mit der richtigen Ernährung zum Sixpack

  • Grundsätzlich gilt: die Bauchmuskeln werden weniger aufgebaucht als viel mehr definiert. Wenn eine Muskelpartie definiert werden soll, so muss das Fett über diesen Muskeln verbrannt werden.
  • Die beste Ernährung für den Aufbau bzw. die Herausbildung eines Sixpacks ist: Eiweiß pur und keine Milchprodukte. Natürlich ist dies ein äußerst strikter Ernährungsplan, den kaum jemand einhalten kann. Trotzdem sollten Sie sich währen Ihrer Trainingsphase für die Bauchmuskeln an genau diesem Ernährungsplan orientieren.
  • Beispiele für einige gute Gerichte, die diesem Plan weitestgehend entsprechen sind:
    - Salat mit mageren Putenbruststreifen
    - Spinat mit Lachsfilet (ohne Rahm oder Sahnesauce)
    - Rumpsteak mit Salatbeilage
    - Chili con carne (ohne Brot oder Reisbeilage)
  • Milchprodukte lassen die Haut Volumen aufnehmen. Dieser Zustand führt dazu, dass das Sixpack nicht mehr so deutlich sichtbar ist. Sie sollten daher während Ihrer Definitionsphase Milchprodukte optimalerweise vermeiden.

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema

Beliebte Beiträge